Insolvenzerklärung

Personelle Voraussetzungen natürliche und juristische Personen
Sachliche Voraussetzungen Urkunde betreffend Insolvenzerklärung
Begehren Schuldner
Adressat Konkursrichter
Rechtsnatur freiwilliger Akt des Schuldners
Rechtsgrundlage SchKG 191 Abs. 1
Wirkung 1 Rechtswohltat, in dem der Schuldner nicht mehr mit einzelnen Betreibungen (Einzelexekutionen), sondern in einer Gesamtauseinandersetzung mit seinen Gläubiger konfrontiert wird (Generalexekution)
Wirkung 2
  • Konkurseröffnung
  • Durchführung des Konkurs
  • ev. Konkurseinstellung mangels Aktiven
Gläubigeraspekt Generalexekution

  • Forderungsanmeldung, ev. Eigentumsansprache
  • Gläubigerrechte

Drucken / Weiterempfehlen: