ZAHLUNGSEINSTELLUNG

Begriff

Eine Zahlungseinstellung liegt vor, wenn der Schuldner unbestrittene fällige Forderungen – sogar Kleinforderungen – nicht mehr bedient, Betreibungen auflaufen lasst und Rechtsvorschlag erhebt, um sich vor Zwangsvollstreckungen zu schützen.

» Weiterführende Informationen unter ZAHLUNGSUNFAEHIGKEIT

Gesetzliche Grundlage

Drucken / Weiterempfehlen: